Sardinien

Hallo ihr Lieben,
endlich verwirkliche ich meinen Traum, kleine Beiträge über meine Reisen zu teilen.

Ich entschuldige mich im Voraus für die Qualität der Fotos, die meisten habe ich mit einer Handykamera gemacht. Ich lerne immer mehr über das Fotografieren und die Qualität wird in Zukunft steigen.

Die Reise nach Sardinien habe ich in Sommer 2015 mit meinen Eltern gemacht.

Ist das nicht großartig?

Kleine Buchten überall und jede ist auf ihre eigene Art schön. So ein sauberes Meer mit weißem Sand, und diese leuchtenden Türkisfarbe kann man wahrscheinlich sonst nur auf den Karibischen Inseln finden.

 

Wir haben an der Costa Smeralda gewohnt – dem nördlichsten Teil Sardiniens, waren aber eigentlich ständig mit dem Auto unterwegs und haben die schönsten Plätze der Insel besucht.

Empfehlen kann ich euch den Strand La Cinta in San Teodoro, nördlich von Olbia. Das Wasser und der feine Sand sind hier absolut traumhaft, allerdings auch sehr beliebt bei Touristen. Der Strand ist sehr lang, und wenn man einige hundert Meter entlang läuft findet man auch ein ruhigeres Plätzchen.

An der Nordküste bietet Sardinien ein Luxusresort an. Die berühmteste Stadt dafür ist Porto Cervo. Im Ort ist alles total charmant und aufgeräumt. Hier findet man auch exklusive Designer-Boutiquen.  Außerdem befinden sich hier die berühmtesten Jacht-Clubs Europas.

 

San teresa di gallura wird dieses romantische Fischerdorf genannt. Die Stadt und ihre Bewohner sind sehr nett und alles ist etwas touristisch geprägt. Sie  liegt am nördlichen Ende von Nordsardinien und von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf die Insel Korsika. In eine knappen Stunde kann man die Insel mit der Fähre erreichen.

Direkt in Santa Teresa di Gallura gibt es zwei kleine Strände, die für eine kurze Abkühlung völlig ausreichen.

Dies ist Rena Bianca mit seinen verwitterten Granitfelsen und den einzigartigen Stränden mit türkisfarbenem Meer.

Eine Fähre von Pallau haben wir auch benutzt um das Inselarchipel La Maddalena zu besichtigen.

Die Inselgruppe della Maddalena befindet sich in der nordwestlichen Küste Sardiniens, abseits der Costa Smeralda. Sie setzt sich zusammen aus 7 großen Inseln (La Maddalena, Caprera, Budelli, Santo Stefano, Santa Maria, Spargi, Razzoli) und weiteren kleineren, umrahmt von einem bezaubernd klaren Meer. Diese Inselgruppe muss man unbedingt gesehen haben um es zu glauben. Die Inselgruppe della Maddalena ist seit 1994 Nationalpark und ist einer der schönsten und unberührtesten Orte Sardiniens. Das Wasser ist da so klar, dass sich die Sonnenstrahlen im weißen Sand des Meeresbodens reflektieren.

 

Der alte Hafen von La Maddalena ist wundervoll. Und da habe ich auch das leckerste Essen aus dem Meer zum Mittagsessen gehabt. Dazu gab‘s den Wahnsinns Blick gratis 😀

 

Sardinien bleibt für immer in meinem Herzen. Ich finde sie ist die schönste Insel Europas und auf jedem Fall eine Reise Wert!

P.S. Apropos Urlaub.Wie sieht es mit euren Urlaubsplänen aus?

Hi my dear ones!

Finally I can fulfill my dream to share some small posts about travelling.

I am sorry for the quality of the pictures in advance, most of them where take with my mobile phone. I learn more about photography and I am sure the quality will rise over time 😀

I made this trip with my parent in summer of 2015.

We have been in Sardinia. Isn’t this amazing?

Small bays everywhere and each one of them is special in its own unique way. Such clean and bright turquoise water and that bright white sand can only be seen in the Caribbean normally.

We stayed in Costa Smeralda, but kept exploring the most wonderful spots of the island by car.

On the north coast a luxury resort is located. The city Porto Cervo is really big in luxury resorts and the whole city is totally clean and tidy.
The most famous yacht clubs are also in Sardinia.

This romantic fisherman’s town is called san Teresa Di Gallura. This is a pretty touristic spot and all of the villagers are so kind and friendly. It is located on the northern outer rim of the island. You can see Corsica from there. You can get there in one hour by ferry.

Right in Sante Teresa di Gallure there are two small beaches, which are just quite right for a little refreshment.

This is Rena Bianca with its withered granite and the unique beaches and turquoise colored sea.

To visit the archipelago of La Maddelena we used a ferry from Pallau.

The archipelago Della Maddalena is located in the north west coast of Sardinia, just beneath the Costa Smeralda. It includes seven big islands (La Maddalena, Caprera, Budelli, Santo Stefano, Santa Maria, Spargi, Razzoli) and a lot of small ones, surrounded by the wonderful clean sea. You must have visited this archipelago to believe how beautiful it is. The archipelago Della Maddalena is a national park since 1994 and is completely unspoiled. The water is so clean, that the white sand on the bottom of the sea reflects the sunlight.

 

The old port of La Maddalena is just ravishingly beautiful. I had the best sea food there and a wonderful few on the sea.

 

Sardinia will stay in my heart forever. It’s the most beautiful island in Europe!

P.S. Apropos holidays. Are you already planning your holidays?🌞

 

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.