Wien

Ende Mai hab ich eine der schönsten Städte Europas besucht: Wien.

Als Musikerin wollte ich diese Stadt schon immer besuchen. Natürlich hat sich seit den Lebzeiten meiner Lieblingskomponisten einiges verändert, aber die besondere musikalische Atmosphäre hat sich durch die Jahrhunderte gehalten.

Die Architektur Wiens bietet etwas von jeder Bauepoche. Von der Gotik bis zur Moderne. Ich hatte die große Ehre, im modernsten Gebäude der Stadt untergebracht zu werden. Hier findet Ihr meinen Artikel über das Meliá Vienna Hotel.

Dieses Bild zeigt die Wiener Staatsoper, eines der bedeutendsten internationalen Opernhäuser. Sie wurde 1869 mit der Premiere von Mozarts Don Giovanni eröffnet.

In bestimmten Monaten zeigt die Staatsoper Aufführungen auch live auf einer Leinwand vor der Oper, die sowohl Wiener als auch Touristen mit freiem Eintritt Openair genießen können. Dies war neu für mich und ihr könnt euch meine Freude vorstellen, als ich mir mein Lieblingsballettstück Schwanensee auf einer riesigen Leinwand live anschauen konnte. Das nächste Mal werde ich mir die Zeit nehmen um mir das Ballett im Opernhaus anzuschauen.

Der berühmte Stephansdom von innen.

Der Dom gehört zu den wichtigsten Gebäuden des gotischen Stils in Österreich. Innen ist es nicht sehr hell - nicht so viel Gold und Prunk wie in Sankt Petersburg (mein Bericht vom Sommer 2016), aber wunderschöne Mosaikfenster, Statuen und eine riesige Orgel mit einer genialen Akustik.
Besucht unbedingt die Plattform auf dem Nordturm. Ihr bekommt einen wunderbaren Blick auf die Stadt und das Mosaikdach.

Das Österreichische Parlament ist ein sehr imposantes Gebäude im griechischen Stil.
Vor dem Gebäude sieht man die Göttin Pallas Athene, die griechische Göttin der Weisheit. Sie soll als Zeichen für vorausschauende und richtungsweisende Entscheidungen der Volksvertretung dienen.


In der Nähe des Österreichischen Parlaments befindet sich das Rathaus.

Ein wunderschönes Gebäude. Als ich vorbeigelaufen bin, hat ein Chor „Freude schöner Götter Funken“ gesungen, ich dachte ich bin im siebten Himmel. Am meisten hat mich an Wien fasziniert, dass man nicht nur visuell etwas geboten bekommt, sondern dass man auch überall von Musik verwöhnt wird.

Im Volksgarten befindet sich ein Rosengarten mit über 3000 Rosensträuchern. Oben mit Blick in Richtung des Naturhistorischen Museums, und unten in Richtung Rathaus.


Dies ist das Palmenhaus. Ein interessantes Gebäude,  es liegt zentral im Burggarten. Innen befindet sich ein bei Touristen sehr beliebtes Restaurant mit besonderem Ambiente und einem tollen Blick nach draußen.


Jetzt möchte ich euch zum Schluss noch mein absolutes Highlight zeigen: Die Österreichische Nationalbibliothek. So sieht die Bibliothek von außen aus.


Das Hauptgebäude ist Teil der Wiener Hofburg und befindet sich am Heldenplatz. Darin ist der große Lesesaal mit Blick auf den Burggarten untergebracht. Der Prunksaal ist alles andere als leicht zu finden! Ich habe 20 Minuten gebraucht!
Es ist einer der schönsten Bibliothekssäle der Welt. Ich dachte, ich betrete einen Historienfilm! Ein herrlicher Raum mit Fresken, Säulen und Regalen mit über 200.000 Büchern. Unbeschreiblich!


Weil ich geschäftlich in Wien war, konnte ich mir leider nicht alles anschauen. Ich habe mich trotzdem total in die Stadt verliebt und ich werde wiederkommen und es nachholen! Ich werde dann natürlich darüber schreiben!

 

PHOTOS By Markus Stehl

 

By the end of May I visited one of the most beautiful cities in Europe: Vienna!

As a musician I always wanted to go there. Of course, since my idols of composition lived a lot has changed, but you still can feel the special atmosphere even decades later.

Vienna’s architecture shows off everything! From the gothic style to the modern. I was lucky to stay in one of the most modern buildings in the city. Here you can find my article about the Meliá Vienna Hotel.

This picture shows the state opera of Vienna. It is one of the most important operas on an international level. It was opened 1869 by premiering Don Giovanni by Mozart.

During specific months the opera house shows various performances live on a big screen outside the building, so the Vienesse population as well as tourists can join them - for free. This was new to me and probably you can feel my joy and surprise as I was able to watch “Swan Lake”, my favourite Ballet, on the big screen! Next time I will watch it inside the opera!

The interior of the famous “St. Stephen's Cathedral”.

The Cathedral is the most important Gothic style Cathedrals in Austria. It is not very bright in the inside, not as much glamour as in Sankt Petersburg (my article from Summer 2016) but it has awesome mosaic windows, Statues and a huge organ with amazing acoustics.

Visit the viewing point on the north tower! You get a really nice view on the city and a good look at the mosaic roof.

The Austrian Parliament is an imposing building in Greek style. In front of the building you can see the goddess Athene, the Greek goddess of wisdom, who is there to set a sign for foresighted and directional decision processes of the public’s representatives.

Near the Austrian parliament is the town hall.

A fascinating building. As I walked by, a choir on the street was singing “ode to joy”. I thought I was in heaven. It was the most impressive thing, as Vienna gives you so much visual beauty already but the music really adds up to that!

In the public park "Volksgarten" there are 3000 wonderful rose bushes. Above with a view in the direction of the The Natural History Museum and below with the town hall in the background.

This is the so called “House of Palmtrees”. This is an interesting one. It is located centrally in the “garden of the castle”. On the inside you find a restaurant, beloved by tourists, with special ambiance and a wonderful view.

Last but not least I want so show you my absolute highlight: The Austrian national Library. 

That’s it from outside.

The main building is part of the "Hofburg" and is placed a the "the square of heroes”. Inside is the largest reading room with perfect view to the castles garden. The state room is not easy to find though! I needed 20 minutes.

The state room is one of the most beautiful library rooms on the planet. I thought I am entering an historical drama! A mind-blowing room with a fresco, pillars, and over 200.000 books. Unbelievable!

Because I was in town for business I was not able to see much unfortunately. I totally fell in love with the city and I will return and visit every possible place! I will keep you posted.

 

PHOTOS By Markus Stehl

 

Written By

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.